Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

08.08.2016

SPD Hendricks fordert zügigen Braunkohleausstieg

„Zügig, aber nicht überstürzt.“

Düsseldorf – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat dazu aufgerufen, mit dem Ausstieg aus der Braunkohleverstromung jetzt zügig zu beginnen, um die deutschen Klimaschutzziele einzuhalten.

„Die Klimavereinbarung von Paris verpflichtet uns, unsere Wirtschaft bis zur Mitte dieses Jahrhunderts weitgehend treibhausgasneutral zu gestalten“, sagte Hendricks der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Das kann nur gelingen, wenn wir jetzt einen Pfad betreten, der uns aus der Kohleverstromung herausführt – zügig, aber nicht überstürzt“, sagte Hendricks.

Zudem müssten „bei der Gestaltung dieses Pfads“ alle einbezogen werden: „Unternehmen, Beschäftigte, Regionen und Länder“. Sie lehnte es jedoch ab, für den endgültigen Braunkohleausstieg ein Zieldatum zu nennen. „Wichtiger als die Festlegung eines Zieldatums ist, dass wir uns jetzt auf den Weg machen“, sagte Hendricks.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hendricks-fordert-zuegigen-braunkohleausstieg-94777.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen