Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Barbara Hendricks

© über dts Nachrichtenagentur

29.07.2017

Hendricks „Dieselgipfel wird kein gemütliches Kaffeekränzchen“

„Wir werden den Autoherstellern einen Forderungskatalog vorlegen.“

Berlin – Vor dem „Dieselgipfel“ mit den Autokonzernen am kommenden Mittwoch hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die Branche vor naiven Hoffnungen gewarnt: „Der Dieselgipfel wird kein gemütliches Kaffeekränzchen“, sagte Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Samstag der F.A.S.

„Wir werden den Autoherstellern einen Forderungskatalog vorlegen. Und dann wird die Branche erklären müssen, wie sie sich dazu verhält.“ Sie erwarte neben Software-Updates auch eine Nachbesserung der Hardware bei betroffenen Fahrzeugen auf Kosten der Hersteller.

Auch der Automobilclub ADAC sprach sich für eine solche Nachrüstung aus. „Nachrüstung bringt einen höheren Effekt als ein Software-Update“, sagte ein Sprecher der Zeitung. „Das hat der ADAC getestet.“ Ein reines Software-Update bringe an den Messstellen in den Städten nur eine Stickoxid-Minderung um weniger als zehn Prozent. Wichtig sei allerdings, dass für die neu eingebauten Teile auch die volle Herstellergarantie gelte.

Gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) trifft Hendricks beim „Nationalen Forum Diesel“ am Mittwoch in Berlin die Chefs der deutschen Autohersteller. Teilnehmen werden auch Ministerpräsidenten betroffener Länder. Zuletzt hatte sich der Druck auf die Branche durch Kartellvorwürfe und ein Gerichtsurteil zu Fahrverboten verstärkt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hendricks-dieselgipfel-wird-kein-gemuetliches-kaffeekraenzchen-99890.html

Weitere Nachrichten

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Autoindustrie will präzisere gesetzliche Vorgaben

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, hat die EU-Kommission aufgefordert, präzisere gesetzliche Vorgaben zu machen. ...

Diesel-Preis an einer Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

Diesel-Fahrzeuge Umwelthilfe will strengere Regelung für Abgaswerte

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will den Kompromiss, der sich zwischen Autoindustrie und Politik abzeichnet, nicht hinnehmen. Danach möchten Hersteller wie ...

Stuttgarter Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Affäre Automobilindustrie rechnet nicht mit Fahrverboten

Die deutsche Autoindustrie setzt darauf, dass das jüngste Urteil zu Fahrverboten für Dieselautos keinen Bestand haben wird. "Wenn der Diesel-Gipfel in der ...

Weitere Schlagzeilen