Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

21.06.2011

Helmut Schmidt sieht keine Krise der Euro-Währung

Hamburg – Im Zusammenhang mit der Finanzkrise in Griechenland hat Helmut Schmidt vor Panikmache gewarnt. „Wir haben eine Schuldenkrise einzelner kleiner Euro-Länder, keine Krise der Euro-Währung“, sagte der ehemalige Bundeskanzler im Gespräch mit der „Zeit“. „Selbst der Bankrott eines einzelnen, kleineren Mitgliedsstaates hätte nur eine vorübergehende psychologische Wirkung.“

Helmut Schmidt forderte die EU dazu auf, Griechenland „durchgreifend“ zu helfen. „Das gilt auch für den Extremfall, dass die griechische Regierung gegenüber ihren ausländischen Gläubigern die Zahlungsunfähigkeit erklärt. Selbst dann – und dann erst recht! – wird es entscheidend, dass Europa die griechische Wirtschaft wieder in Gang bringt.“ Dieses Hilfsprogramm, so der Altkanzler, „muss orientiert sein an Leitideen wie Beschäftigung, Produktivität und Volkseinkommen.“

Den griechischen Bürgern müsse eine Wohlstandsperspektive eröffnet werden. Sie müsse aus konkreten Projekten bestehen: „Zum Beispiel die Integration Griechenlands in eine Energiewende, sodass Sonnenenergie aus Athen nach Nord- und Mitteleuropa exportiert werden kann.“

Zugleich mahnte Helmut Schmidt Respekt für Griechenland als Mutterland der Demokratie, der Renaissance und der Aufklärung an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/helmut-schmidt-sieht-keine-krise-der-euro-waehrung-22212.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen