Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

AOK

© über dts Nachrichtenagentur

23.05.2019

Heilbehandlungen Gesetzlich Versicherte müssen immer mehr zuzahlen

Es bestehe die Gefahr, dass Behandlungen nicht in Anspruch genommen würden.

Berlin – Gesetzlich Versicherte müssen immer mehr aus eigener Tasche für Heilbehandlungen beim Physiotherapeuten, in der Ergotherapie oder beim Logopäden zahlen. Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagausgaben) berichten.

Demnach stiegen die Zuzahlungen zwischen 2016 und 2018 um knapp zehn Prozent, von 609 auf 668 Millionen Euro. Der Hauptgrund für den Anstieg sind nach Angaben der Regierung die in den vergangenen Jahren beschlossenen höheren Vergütungen für die Beschäftigten in der Branche. Sie hätten dazu geführt, dass die Ausgaben der Krankenkassen für Heilbehandlungen zwischen 2016 und 2018 um eine auf rund 7,5 Milliarden Euro kletterten, heißt es in der Antwort.

Gesetzlich Versicherte müssten für Heilbehandlungen zehn Prozent der Kosten und zusätzlich zehn Euro pro Verordnung dazu zahlen. Der Betrag ist nach oben nicht gedeckelt. Höhere Preise für Heilbehandlungen wirken sich daher bei den Zuzahlungen unmittelbar aus.

Der Linken-Gesundheitspolitiker Achim Kessler forderte, die Zuzahlungen zur Heilmittelversorgung abzuschaffen. Die von der Bundesregierung reklamierte Eigenverantwortung der Patienten heiße lediglich, dass die Versicherten noch einmal zusätzlich zur Kasse gebeten würden, so der Linken-Politiker. Es bestehe die Gefahr, dass Behandlungen nicht in Anspruch genommen würden, obwohl sie eigentlich notwendig wären.

„Solange die Versicherten Zuzahlungen für notwendige Behandlungen leisten und ihre Brillen weiter selbst zahlen müssen, ist die Parität in der Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung nicht eingelöst“, sagte Kessler den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/heilbehandlungen-gesetzlich-versicherte-muessen-immer-mehr-zuzahlen-111986.html

Weitere Meldungen

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Bischoffen bei Gießen Zwei Tote bei Verkehrsunfall auf B 255

In der hessischen Gemeinde Bischoffen bei Gießen sind am Mittwochnachmittag ein 43-Jähriger und ein 36-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. ...

Bundesgerichtshof

© über dts Nachrichtenagentur

BGH Gerichte müssen Härtefälle bei Eigenbedarf genauer prüfen

Bei Eigenbedarfskündigungen dürfen Gerichte nicht pauschal urteilen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Mittwoch. Der Zivilsenat des ...

Menschen

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche beklagen weniger Meinungsfreiheit

Eine Mehrheit der Deutschen ist der Auffassung, dass sie sich unter Freunden frei äußern können, nicht aber in der Öffentlichkeit. Denn es gebe viele ...

NRW Eine Festnahme bei Großrazzia gegen Rockerorganisation

Bei der Großrazzia gegen eine Rockerorganisation in Nordrhein-Westfalen ist am Mittwoch eine Person vorläufig festgenommen worden. Durchsucht worden seien ...

Bericht Arbeitsausbeutung und Schleusung in Nagelstudios weit verbreitet

In Nagelstudios in Deutschland sind Arbeitsausbeutung und der Einsatz illegal ins Land gebrachter Vietnamesen weit verbreitet. Staatsanwaltschaften ...

Gesellschaftskritikerin Pamela Anderson kritisiert Kapitalismus

Schauspielerin und Ex-Playmate Pamela Anderson ist zur linken Gesellschaftskritikerin geworden. "Ich musste gar nicht erst anfangen, linke Theorie zu ...

Lehrermangel Verband will Mathematik-Studenten mit Stipendien locken

Der Philologenverband hat Stipendien unter anderem für Mathematik-Lehramtsstudenten gefordert. Andernfalls werde sich der schon jetzt große Lehrermangel ...

NRW Großrazzia gegen irakische Rockerorganisation

In elf Städten in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen im Rahmen einer Großrazzia gegen eine irakische Rockerorganisation mehrere ...

Philologen Grundgesetz zum Bestandteil der Lehrerausbildung machen

Deutschlands Gymnasiallehrer haben sich dafür ausgesprochen, das Grundgesetz und seine Inhalte zum festen Bestandteil der Lehrerausbildung zu machen. "Es ...

Gewerkschaft der Polizei Malchow begrüßt Aktivitäten gegen Clan-Kriminalität

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, hat die Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) begrüßt, wonach Bund ...

Bericht Elektronische Patientenakte kommt mit Einschränkung

Die elektronische Patientenakte, die von Januar 2021 an für jeden Patienten in Deutschland zur Verfügung stehen soll, wird zunächst eine entscheidende ...

Österreich Formel-1-Legende Niki Lauda gestorben

Niki Lauda ist tot. Der dreifache Formel-1-Weltmeister starb am Montag im Alter von 70 Jahren, meldeten österreichische Medien in der Nacht zu Dienstag. ...

Starkregen und Hagel Wetterdienst warnt vor Unwetter in Deutschland

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor schweren Gewittern mit Starkregen und Hagel in Deutschland. Betroffen seien Teile der Bundesländer Bayern, ...

Bericht Polizei rüstet sich für Großeinsatz bei Fusion Festival

Im Konflikt um das Fusion Festival in Mecklenburg-Vorpommern bereitet die Polizei offenbar einen deutlich größeren Einsatz vor als bisher bekannt. Das geht ...

Wohnhausexplosion im Allgäu Zwei Tote geborgen – Unglücksursache weiter unklar

Bei der Wohnhausexplosion in der Gemeinde Rettenbach am Auerberg im schwäbischen Landkreis Ostallgäu am Sonntag sind zwei Personen ums Leben gekommen. Bei ...

Brasilien Elf Tote bei Massaker in Bar

In Brasilien sind bei einem Massaker in einer Bar elf Menschen ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag in der Stadt Belém im Norden des ...

Leipzig Flixbus verunglückt auf A9 – Ein Toter und viele Schwerverletzte

Auf der A9 bei Leipzig ist am Sonntag ein Flixbus verunglückt. Dabei kam mindestens eine Person ums Leben, Dutzende wurden verletzt, hieß es aus Polizeikreisen. ...

Leipzig Viele Verletzte bei Busunfall auf A9

Auf der A9 bei Leipzig ist am Sonntag ein Reisebus verunglückt. Es soll Dutzende Verletzte geben, hieß es aus Polizeikreisen. Die Einsatzkräfte forderten ...

"Keine gemeinsame Strategie" Leiter von Missbrauchsstudie kritisiert Aufarbeitung der Kirche

Harald Dreßing, der Leiter der Forschergruppe, die im vergangenen Herbst eine wissenschaftliche Studie über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche ...

Rettenbach am Auerber Explosion in Wohnhaus im Allgäu – mehrere Vermisste

In der Gemeinde Rettenbach am Auerberg im schwäbischen Landkreis Ostallgäu ist es am Sonntagmorgen in einem Wohnhaus zu einer Explosion gekommen. Das Haus ...

Reformbewegung Maria 2.0 Margot Käßmann lobt den Kirchenstreik katholischer Frauen

Die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, hat den Kirchenstreik katholischer Frauen gelobt. "Ich kann nicht ...

Bad Saulgau Zwei Fallschirmspringer sterben nach Zusammenstoß in der Luft

In Baden-Württemberg sind zwei Fallschirmspringer nach einem Zusammenstoß in der Luft ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei in Konstanz am Samstag ...

Norwegen Kronprinz Haakon lobt „Fridays for Future“

Norwegens Kronprinz Haakon hat sich als Fan der "Fridays for Future"-Bewegung geoutet. "Ich halte diese Bewegung für enorm wichtig. Womöglich wird sie uns ...

Ian McEwan „Alle haben einen Nervenzusammenbruch“

Der britische Schriftsteller Ian McEwan bezeichnet den Brexit als "traurigen, verrückten Vorgang". In der aktuellen Ausgabe des "Spiegel" sagt er, er sei ...

Biowaffen-Anschlag Geplantes Rizin-Attentat hätte bis zu 100 Menschen töten können

  Ein im vergangenen Jahr in Köln vereitelter Biowaffen-Anschlag hätte mehr Opfer fordern können als bislang bekannt. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen ...

Oktoberfestattentat Bundesanwalt will Ermittlungen einstellen

Die 2014 neu angestrengten Ermittlungen zu den Hintergründen des Oktoberfestattentats von 1980 stehen kurz vor dem Abschluss. Nach Informationen der ...

Diensthandys Neue Bundeswehr-Smartphones sind ohne Internetzugang

Die Anschaffung von neuen Diensthandys sorgt in der Bundeswehr für Frust und Spott. Wie der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet, sind in den ...

Bericht Immer mehr Bundespolizisten zum 1. Mai eingesetzt

Die Zahl der auf 1.-Mai-Demonstrationen eingesetzten Bundespolizisten hat sich seit 2017 mehr als verdreifacht. Seit 2017 nahm die Einsatzstärke der von ...

Forschungsinstitut Immer mehr Jugendliche tragen Messer bei sich

Immer mehr junge Menschen in Deutschland tragen ein Messer bei sich. Jeder fünfte Jugendliche habe 2017 angegeben, gelegentlich eine Klinge dabeizuhaben, ...

Umfrage Jeder Sechste fühlt sich bei Nationalhymne an Nazis erinnert

Jeder sechste Deutsche fühlt sich bei der Nationalhymne an die Nazis erinnert. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die "Super Illu". ...

Todesfall von Köthen Hauptangeklagter zu 17 Monaten verurteilt

Im Prozess um den Tod des Kötheners Markus B. hat das Landgericht Dessau am Freitag die Urteile verkündet. Der 17 Jahre alte hauptangeklagte Afghane wurde ...

"Friendly Fire" NATO-Luftangriff tötet versehentlich Polizisten

In Afghanistan sind bei einem NATO-Luftangriff versehentlich örtliche Polizisten getötet worden. In unterschiedlichen Berichten war von bis zu 17 Personen ...

Gutachten Polizeigewerkschaft hält geplantes Messerverbot für „untauglich“

Der Bundesrat diskutiert am Freitag auf Antrag der Bundesländer Bremen und Niedersachsen ein weitreichendes Messer-Verbot sowie eine Ausweitung von ...

Weitere Nachrichten