Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hubertus Heil

© über dts Nachrichtenagentur

03.08.2019

Heil Im Herbst Einigung auf Grundrente

„Ich will keine zusätzliche Bürokratie aufbauen, die Menschen traktiert.“

Berlin – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat Forderungen aus seiner eigenen Partei nach einem Durchbruch im Grundrenten-Streit noch vor den Ost-Landtagswahlen in vier Wochen zurückgewiesen. Sein Ziel sei, dass die Grundrente „zum 1. Januar 2021 in Kraft tritt“, sagte Heil der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ).

„Um das zu erreichen, ist die politische Entscheidung im Herbst notwendig.“ Er sei zuversichtlich, dass „wir im Herbst eine Einigung in der Großen Koalition hinbekommen“, sagte Heil.

Damit stellte sich Heil gegen Sachsens SPD-Chef Martin Dulig, der von der SPD-Führung ein Ultimatum an Union und Kanzlerin Angela Merkel gefordert hatte, in dem Streit noch vor dem 1. September einzulenken. An dem Tag wird in Sachsen und Brandenburg gewählt. Die Grundrente für Geringverdiener ist eines der zentralen Wahlversprechen der SPD.

Auch die Forderung von CDU und CSU, den Kreis der künftigen Grundrenten-Empfänger durch eine Bedürftigkeitsprüfung zu begrenzen, wies Heil zurück: „Für Bedürftige gibt es die Grundsicherung“, sagte er in dem Interview. „Bei der Grundrente geht es aber um Menschen, die gearbeitet und sich Ansprüche erworben haben.“ Die SPD wolle, dass Altenpflegehelferinnen, Friseurinnen, Lagerarbeiter oder Reinigungskräfte „am Ende deutlich mehr im Portemonnaie haben“.

„Ich will keine zusätzliche Bürokratie aufbauen, die Menschen traktiert“, stellte der Arbeitsminister klar. „Wir werden eine Grundrente einführen, die ihren Namen auch verdient. Davon werden etwa drei Millionen Menschen profitieren.“ Er sei zwar „bereit, mit der Union an einzelnen Stellschrauben zu drehen, und ich bin für gute Vorschläge offen“, sagte Heil. „Aber ich mache keinen faulen Kompromiss.“

Mit Blick auf die schwächelnde Wirtschaft warnte Heil vor Schwarzmalerei. Zwar kühle sich die Konjunktur ab, sagte er der „NOZ“. „Aber insgesamt ist der Arbeitsmarkt robust, und falls die Konjunktur tatsächlich einbrechen sollte, sind wir in Deutschland gut gerüstet, um einen solchen Einbruch arbeitsmarktpolitisch zu überstehen.“ So gebe es Rücklagen bei der Bundesagentur für Arbeit von mehr als 20 Milliarden Euro, „um im Krisenfall Jobs beispielsweise durch Kurzarbeit zu sichern“.

Rufen aus der Wirtschaft, die Wettbewerbsfähigkeit durch eine Senkung der Unternehmensteuern anzukurbeln, erteilte Heil eine energische Absage. „Ein Wettbewerb um die niedrigsten Unternehmensteuern geht am Ende immer zulasten der Arbeitnehmer und Steuerzahler. Steuersenkungen für Spitzenverdiener und große Konzerne stehen nicht auf der Agenda dieser Regierung“, sagte der Minister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/heil-im-herbst-einigung-auf-grundrente-115009.html

Weitere Meldungen

Bundeskriminalamt BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz

© über dts Nachrichtenagentur

"Zentrum Automobil" Verfassungsschützer warnt vor AfD-nahen Betriebsräten

Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, hat sich besorgt über die Aktivitäten AfD-naher Arbeitnehmervertreter wie der rechten ...

Markus Söder

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Söder will Ausgleich für Batteriestandort Münster

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder erwartet im Streit um die Standortentscheidung bei der Batteriezellenforschung einen schnellen ...

Reisender an einem Fahrkartenautomaten der Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Söder lehnt Kerosinsteuer ab und will günstigere Bahntickets

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder lehnt eine Kerosinsteuer ab. "Wir haben bereits eine Steuer mit der Luftverkehrsabgabe, die leider kaum ...

Klimaschutz Große Koalition überarbeitet Bahn-Satzung

Union und SPD wollen neue politische Vorgaben für die Bahn. "Wir arbeiten in der Koalition an einer Änderung der Satzungen der Deutschen Bahn AG und sind ...

GroKo in Frage gestellt CSU-Chef zweifelt am Regierungswillen von SPD

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder hat große Zweifel am Fortbestand der Großen Koalition. "Im Moment weiß niemand, ob die SPD noch länger ...

Präsidiumssitzung Kretschmer bekommt im Wahlkampf Unterstützung von Union

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) kann im Wahlkampfendspurt auf prominente Unterstützung der gesamten Union zählen. Die Spitzen von CDU ...

Steuerschlupflöcher Schließen bereitet GroKo Schwierigkeiten

Der Großen Koalition bereitet es offenbar Schwierigkeiten, Steuerschlupflöcher zu schließen. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Zwar ...

Antrag NPD soll von staatlicher Finanzierung ausgeschlossen werden

Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat halten die NPD weiter für einen einflussreichen Akteur in der rechtsextremen Szene. Sie wollten die Partei, die ...

Anhören von Mitschnitten Lambrecht droht Anbietern von Sprachassistenten mit Bußgeldern

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat die Anbieter von Sprachassistenten eindringlich vor einem nachträglichen Anhören von Mitschnitten ...

CSU Söder stößt mit Absage an CO2-Steuer auf Widerstand in CDU

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder stößt mit seiner Absage an eine CO2-Steuer zur Bekämpfung des Klimawandels auf Widerstand in der CDU. ...

Streit um Batterieforschung Altmaier rudert zurück

Im Streit um die Vergabe der Batteriezellenforschung nach Münster und Ibbenbüren räumt das Wirtschaftsministerium ein, sich für den umstrittenen Standort ...

Parteivorsitz Schwan warnt SPD vor Insider-Duo

Gesine Schwan, potenzielle Kandidatin für den SPD-Parteivorsitz, warnt ihre Partei davor, die neue Führung mit zwei klassischen Machtpolitikern zu ...

CSU Seehofer will Kontrollen an Schweizer Grenze einführen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will Kontrollen an der Grenze zur Schweiz einführen. Damit reagiert er auf den Tod eines Kindes am Frankfurter ...

Waldschäden Waldbesitzer fordern höhere finanzielle Hilfen

Die deutschen Waldbesitzer fordern höhere finanzielle Hilfen als die von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) kürzlich in Aussicht ...

Linke Kipping rät neuer SPD-Spitze zum Ausstieg aus Großer Koalition

Linken-Chefin Katja Kipping rät der künftigen Spitze der SPD zum Ausstieg aus der Großen Koalition: "Auch das engagierteste Vorsitzenden-Duo wird die SPD ...

CSU Politiker halten Söder für kanzlertauglich

In der CSU werden Stimmen laut, die den CSU-Chef und bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder mittelfristig auch als geeigneten Kanzlerkandidaten der ...

Umfrage Mehrheit sieht AKK als Verteidigungsministerin skeptisch

Die Mehrheit der Bundesbürger hält CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die am 24. Juli als neue Bundesverteidigungsministerin vereidigt wurde, für keine ...

Infratest Union und Grüne weiterhin gleichauf

In der aktuellen "Sonntagsfrage" des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap liegt die Union in der Wählergunst weiterhin gleichauf mit den Grünen. Im ...

Umfrage Mehrheit für Anreize statt Verbote beim Klimaschutz

Die große Mehrheit der Bundesbürger findet Anreize zu mehr Umwelt- und Klimaschutz besser als Verbote, um die Bevölkerung zu einem klimabewussteren ...

CDU Kramp-Karrenbauer will ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern

Für ihr neues Amt will Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern. "Ich verstehe und spreche ...

Schwangerschaftsabbrüche SPD will vollständigere Auflistung von Abtreibungsärzten

Nach der Veröffentlichung einer rudimentären Adressliste von Medizinern, die in Deutschland Schwangerschaftsabbrüche vornehmen, pocht die SPD auf schnelle ...

Linke Kipping verlangt mehr Maßnahmen gegen Kinderarmut

In der Diskussion um Kinderarmut sieht die Parteivorsitzende der Linken, Katja Kipping, dringenden Handlungsbedarf. "Um allen Kindern gute Teilhabe zu ...

CDU Kretschmer fordert von Klimaschützern mehr Sinn für „Machbares“

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) fordert von jungen Klima-Aktivisten wie der Schwedin Greta Thunberg mehr Realitätssinn. "Ich finde es ...

Grüne Daimlers Einsatz gegen Rassismus Vorbild

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Kerstin Andreae, hat deutsche Unternehmen aufgefordert, dem Beispiel des Daimler-Chefs ...

Grüne Göring-Eckardt fordert „Urwald-Offensive“ gegen Waldsterben

Vor dem "Waldgipfel" der CDU-Agrarminister in Sachsen hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt im Kampf gegen das klimabedingte Waldsterben eine ...

CDU Heimatministerin wirft AfD frauenfeindlichen Umgangston vor

NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat der AfD-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag einen frauenfeindlichen Umgangston vorgeworfen. "Diese ...

CDU Haseloff beklagt Benachteiligung von Ostdeutschen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat eine Benachteiligung der Menschen in Ostdeutschland für die Stärke von AfD und Linkspartei in ...

Dudenhöffer Bundesregierung muss mehr für E-Auto-Förderung tun

Die Bundesregierung schöpft nach Ansicht des Branchenexperten Ferdinand Dudenhöffer wichtige Möglichkeiten zur Förderung der Elektromobilität nicht aus. ...

Klöckner Wald steht besser da als vor zehn Jahren

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) hat Kritik zurückgewiesen, wonach die Bundesregierung zu spät auf klimabedingtes "Waldsterben" reagiert hat. ...

CDU-Politikerin Güler AfD instrumentalisiert Bahnsteig-Attacke

Serap Güler, Mitglied des CDU-Bundesvorstandes und Integrationsbeauftragte in NRW, hat der AfD eine politische Instrumentalisierung der tödlichen Attacke ...

Umfrage Mehrheit für Bündelung der Regierungstätigkeit in Berlin

Eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger plädiert dafür, die Regierungstätigkeit zulasten von Bonn stärker in Berlin zu bündeln. Das ergab eine Umfrage des ...

"Fridays for Future" Hessens Wirtschaftsminister begrüßt Klima-Bewegung

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hat die "Fridays-for-Future"-Bewegung begrüßt. Zugleich müssten die Demonstrierenden bereit sein, ...

Mehr Polizei an Bahnhöfen Grüne kritisieren Seehofers Ankündigung

Die Grünen halten die Ankündigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), mehr Polizei in deutschen Bahnhöfen einzusetzen, für unrealistisch. "Die ...

Weitere Nachrichten