Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Heavy D. mit 44 Jahren verstorben

© bang

09.11.2011

Heavy D. Heavy D. mit 44 Jahren verstorben

Rapper Heavy D. verstarb im Alter von 44 Jahren aus noch ungeklärten Gründen.

Der Rapper, der durch Songs wie ‚Now That We Found Love‘ bekannt wurde, verstarb nach Medieninformationen gestern, 8. November, in der Notaufnahme eines Krankenhauses in Los Angeles. Weshalb der 44-Jährige ums Leben kam, ist zurzeit noch unklar.

Heavy D., der mit bürgerlichem Namen Dwight Arrington Myers hieß, wurde vor seinem Haus in Beverly Hills bewusstlos, nachdem er von einem Einkaufsbummel zurückgekommen war, heißt es weiter. Laut ‚TMZ‚ habe der Designer Adam Mills, der sich im Haus des Rappers befand, den Star gegen ein Geländer gelehnt gefunden. Während der Notarzt gerufen wurde, habe er noch mit dem Musiker gesprochen. „Er sagte: ‚Ich kann nicht atmen'“, berichtet Mills.

Als das Schwergewicht ins Krankenhaus eingeliefert wurde, soll er jedoch noch einen fühlbaren Puls gehabt haben und erst später verstorben sein. Unbestätigten Vermutungen zufolge soll ein Herzinfarkt der Grund für die Todesursache sein.

Anfang Oktober stand der Hip-Hopper noch gemeinsam mit La Toya Jackson in Cardiff auf der Bühne, um seinem verstorbenen Freund Michael Jackson mit dessen Song ‚Jam‘ zu gedenken. Gegenüber ‚TMZ‘ zeigt die Sängerin sich in tiefer Trauer über den Verlust. „Dies ist ein sehr schockierender und tragischer Verlust. Ich habe noch mit ihm beim Tribute-Konzert auf der Bühne gestanden, er war ein Freund von Michael und auch von mir.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/heavy-d-mit-44-jahren-verstorben-30501.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen