Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.09.2011

Hautkrebsexperte: Sonnenschutzmittel werden überschätzt

Tübingen – Angesichts schlechter Erfahrungen überdenken Ärzte ihre eigenen Ratschläge zum Schutz vor den schädlichen Wirkungen der Sonne. „Wir Ärzte vermitteln größtenteils die falsche Botschaft“, sagte der Hautkrebsexperte Claus Garbe dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Das „Überbetonen des Eincremens“ habe dazu geführt, „dass Sonnenschutzmittel überschätzt werden“, so der Tübinger Professor.

Zur Begründung führte Garbe an, dass die Erkrankungshäufigkeit bei Hautkrebs trotz aller Kampagnen ansteige. Eine von Garbe geleitete Studie verglich die Häufigkeit allererster Hautschäden bei Kindern. Sie zeigte, dass Kinder, die eher mit Kleidung geschützt waren, signifikant weniger dieser Fehlbildungen aufwiesen als diejenigen, deren Eltern sie hauptsächlich eincremen. Zudem ergaben laut Garbe Berechnungen, dass Erwachsene um die 30 Gramm Sonnenschutzmittel auftragen müssten, um ausreichend geschützt zu sein. „So verschwenderisch setzt niemand die Tuben ein“, sagte er.

Er hält nur das Programm der Früherkennungsuntersuchungen für wirksam: „Das Hautkrebsscreening scheint einen positiven Effekt zu haben.“ Denn obwohl die Erkrankungshäufigkeit steigt, sinke die Rate der Todesfälle. Dies deute „darauf hin, dass mehr Karzinome in einem heilbaren Stadium entdeckt werden als früher“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hautkrebsexperte-sonnenschutzmittel-werden-ueberschaetzt-28153.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen