Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

12.02.2014

Hauptstadtflughafen "BER" Grüne fürchten weitere Verteuerung

„Wieder nichts als Querelen am BER.“

Berlin – Nach der Entlassung der Chefplanerin am neuen Hauptstadtflughafen BER befürchten die Berliner Grünen eine weitere Verteuerung des Großprojekts. „Wieder nichts als Querelen am BER“, sagte die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Ramona Pop, „Handelsblatt-Online„. „Es droht der Stillstand auf der Baustelle und eine weitere Kostenexplosion.“

Aus Sicht des Grünen-Landesvorsitzenden Daniel Wesener offenbart die Entlassung der Chefplanerin ein „desolates Bild der Lage“. Flughafenchef Hartmut Mehdorn und der Aufsichtsrat hätten „ein weiteres Bauernopfer ausgemacht, das davon ablenken soll, dass sich am BER seit Monaten so gut wie gar nichts bewegt“, sagte Wesener.

Das Bau- und Finanzierungschaos werde jetzt durch ein Personalchaos komplettiert, denn auch für die Chefplanerin sei keine Nachfolge in Sicht. „Der Termin für die Eröffnung des Hauptstadtflughafens rückt damit in immer weitere Ferne“, befürchtet Wesener.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hauptstadtflughafen-ber-gruene-fuerchten-weitere-verteuerung-69162.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen