Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Whitney Houston

© dts Nachrichtenagentur

18.06.2012

Raffles van Exel Hat Whitney Houston ihren Tod angekündigt?

„Whitney war gut im Geheimhalten ihrer Drogensucht.“

Los Angeles – Whitney Houston hielt ihre Drogensucht in den letzten zwei Jahren vor ihrem Tod vor Freunden und Familie geheim. „Whitney war gut im Geheimhalten ihrer Drogensucht. Ich dachte wirklich, dass sie in den zwei Jahren bevor sie starb clean war“, so Raffles van Exel, ein Freund der Sängerin, zu der Zeitung „Sunday Mirror“. „Ja, sie trank ab und zu. Und ich wusste, dass sie Schmerzmittel und das angstlösende Medikament `Xanax` nahm. Aber ich hätte nie gedacht, dass sie harte Drogen nimmt.“

Zudem habe Houston ihren Tod wohl angekündigt. „Sie sagte, sie verlässt Amerika. Ich dachte, sie meint, dass sie in die Schweiz geht, wo sie leben wollte. Doch nun weiß ich, dass sie die Welt verlassen wollte“, so van Exel. Houston wurde bekannt mit Hits wie „I Will Always Love You“ oder „I’m Every Woman“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hat-whitney-houston-ihren-tod-angekuendigt-54893.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen