Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Whitney Houston

© dts Nachrichtenagentur

18.06.2012

Raffles van Exel Hat Whitney Houston ihren Tod angekündigt?

„Whitney war gut im Geheimhalten ihrer Drogensucht.“

Los Angeles – Whitney Houston hielt ihre Drogensucht in den letzten zwei Jahren vor ihrem Tod vor Freunden und Familie geheim. „Whitney war gut im Geheimhalten ihrer Drogensucht. Ich dachte wirklich, dass sie in den zwei Jahren bevor sie starb clean war“, so Raffles van Exel, ein Freund der Sängerin, zu der Zeitung „Sunday Mirror“. „Ja, sie trank ab und zu. Und ich wusste, dass sie Schmerzmittel und das angstlösende Medikament `Xanax` nahm. Aber ich hätte nie gedacht, dass sie harte Drogen nimmt.“

Zudem habe Houston ihren Tod wohl angekündigt. „Sie sagte, sie verlässt Amerika. Ich dachte, sie meint, dass sie in die Schweiz geht, wo sie leben wollte. Doch nun weiß ich, dass sie die Welt verlassen wollte“, so van Exel. Houston wurde bekannt mit Hits wie „I Will Always Love You“ oder „I’m Every Woman“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hat-whitney-houston-ihren-tod-angekuendigt-54893.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen