Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Agentur für Arbeit will Pauschalisierung der Leistungen

© dts Nachrichtenagentur

20.10.2011

Hartz-IV Agentur für Arbeit will Pauschalisierung der Leistungen

Berlin – Der Vizechef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Heinrich Alt, hat sich für eine Pauschalisierung der Hartz-IV-Leistungen ausgesprochen.

„Da gibt es durchaus Handlungsspielraum. Wenn ich sehe, dass Rentner, die eine Mindestrente beziehen, und Studierende, die Bafög bekommen, eigenverantwortlich mit einem pauschalen Betrag umgehen können, verstehe ich nicht, warum das bei Hartz-IV-Empfängern nicht möglich sein soll“, sagte Alt der „Rheinischen Post“.

Die Komplexität zeige sich in der Länge des Hartz-IV-Bescheides, kritisierte das BA-Vorstandsmitglied. „In Belgien ist der vergleichbare Bescheid nur eine Seite lang. Das ist mein best practice“, sagte Alt.

Heinrich Alt will desweiteren Langzeitarbeitslose auch nach einer erfolgreichen Vermittlung von Mitarbeitern der Jobcenter betreuen lassen. „Wir brauchen bei den schwerer vermittelbaren Arbeitslosen eine Art Nachbetreuung durch die Vermittler der Jobcenter, beispielsweise für ein halbes Jahr“, so Alt. „Das ist wie bei Leistungssportlern, die von speziellen Coaches nach einer langen Verletzung wieder zurück in den sportlichen Alltag geführt werden müssen.“

Die so genannte Rückkehrer-Quote von vermittelten Hartz-IV-Empfängern sei zu groß, betonte Alt. „Jeder zweite Hartz-IV-Empfänger fällt nach Arbeitsaufnahme innerhalb eines Jahres wieder in die Transferleistung“, so Alt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hartz-iv-bundesagentur-fuer-arbeit-will-pauschalisierung-der-leistungen-29793.html

Weitere Nachrichten

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Großhandelspreise im Mai um 3,1 Prozent gestiegen

Die Verkaufspreise im Großhandel sind im Mai 2017 um 3,1 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Die Jahresveränderungsrate hatte im April 2017 und im ...

DGB-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Steuerkonzept DGB drängt auf Erfassung und Besteuerung von Vermögen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat seine Forderung nach einer Wiedereinführung der Vermögensteuer mit einem Hinweis auf die Hartz-IV-Gesetzgebung ...

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesbank-Vorstand Banken sollten sich für harten Brexit rüsten

Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling rät Banken, sich für einen harten Brexit zu rüsten und sich nach Alternativen zu London umzusehen. Die Institute ...

Weitere Schlagzeilen