Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

23.06.2013

Harsewinkel Ein Toter und drei Verletzte bei Kanu-Unfall

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist derzeit noch unklar.

Harsewinkel – Im nordrhein-westfälischen Harsewinkel bei Gütersloh ist am Samstag bei einem Kanu-Unfall ein Mensch ums Leben gekommen, drei weitere Personen wurden teilweise lebensbedrohlich verletzt.

Nach Angaben der örtlichen Polizei hatte eine Gruppe mit mehreren Kanus einen Ausflug auf der Ems gemacht. Gegen 19:15 Uhr kenterte dann ein Kanu an einem Wehr. Drei Ruderer gerieten unter Wasser und wurden von Ersthelfern an Land gebracht. Sie wurden noch vor Ort reanimiert. Anschließend wurden die drei Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Außerdem wurde eine Frau aus der Ausflugsgruppe mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund seines kritischen Zustands wurde ein 55-Jähriger mittlerweile in eine Spezialklinik verlegt. Der Gesundheitszustand einer 48-Jährigen hat sich stabilisiert. Ihr 49-jähriger Ehemann, der mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, verstarb noch am späten Samstagabend.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/harsewinkel-ein-toter-und-drei-verletzte-bei-kanu-unfall-in-nrw-63444.html

Weitere Nachrichten

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen