Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.09.2010

Harms informiert sich im Vatikan über Missbrauchsfälle

Rom – Generalbundesanwältin Monika Harms und drei weitere hochrangige Ermittler haben sich bei einem Besuch im Vatikan über die Ahndung von sexuellen Missbrauchsfällen in katholischen Einrichtungen informiert. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, wurde Harms von ihrem Karlsruher Stellvertreter, Bundesanwalt Rainer Griesbaum, Münchens Generalstaatsanwalt Christoph Strötz und Manfred Nötzel, Leitender Oberstaatsanwalt in München, begleitet.

Nötzel sagte zu „Focus“, Kurienbischof Frans Daneels, Kirchenanwalt am Obersten Gerichtshof der Apostolischen Signatur, habe versichert, dass es kein Pardon mehr mit Straftätern geben werde. Ein „Wegschauen und Augenzwinkern“ bei Sexualdelikten werde nicht mehr geduldet. Zum Abschluss ihrer dreitägigen Vatikan-Reise trafen die Staatsanwälte Papst Benedikt XVI.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/harms-informiert-sich-im-vatikan-ueber-missbrauchsfaelle-15682.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Schwäbisch Gmünd 41-Jähriger rutscht vom Dach und stirbt

In Schwäbisch Gmünd in der Nähe von Stuttgart ist am Mittwoch ein 41-Jähriger bei Renovierungsarbeiten am Dach tödlich verunglückt. Er rutschte auf den ...

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

"Osmanen Germania BC" Razzien gegen Rockerbande in drei Bundesländern

Die Polizei ist mit Razzien in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen gegen die Rocker-Vereinigung "Osmanen Germania BC" vorgegangen. Am ...

Weitere Schlagzeilen