Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Hannover gewinnt 5:3 gegen Breslau

© UEFA

23.08.2012

Europa-League Hannover gewinnt 5:3 gegen Breslau

Gruppenphase so gut wie sicher.

Breslau – Hannover 96 hat im Playoff-Hinspiel gegen Slask Breslau mit 5:3 gewonnen und steht damit so gut wie sicher in der Gruppenphase der Europa League. In der unterhaltsamen Partie gingen die Niedersachsen in der siebten Minute durch ein Tor von Andreasen mit 1:0 in Führung. Trotz des frühen Treffers ruhte sich das Team von Trainer Mirko Slomka nicht aus, sondern erspielte sich mehrere gute Chancen. In der 25. Minute werden die Angriffsbemühungen der 96er belohnt: Pander wird auf der linken Seite mit einem weiten Ball angespielt. Der Linksverteidiger passt in den freien Raum und auf Schlaudraff, der aus vollem Lauf abzieht und so das 2:0 besorgt.

Nach dem neuerlichen Tor für Hannover kommen die Hausherren aus Breslau zum Anschlusstreffer: Jodlowiec steht nach einer Ecke völlig frei, zieht aus gut elf Metern ab und besorgt so das 1:2 aus Sicht von Breslau. Noch vor der Pause können die Hannoveraner ihre Führung erneut ausbauen: In der 40. Minute spielt Schlaudraff geschickt auf Stindl, der präzise abzieht und das Spielgerät zum 3:1 für Hannover im Tor von Breslau unterbringen kann. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel geht es dann Schlag auf Schlag: In der 54. Minute verkürzt Breslau abermals durch einen Treffer von Patejuk. Nur sieben Minuten später dann der Ausgleich: Erneut kommt ein Eckball von Breslau gefährlich in den Strafraum der Niedersachsen. Kazmierczak schaltet am schnellsten und drischt den Ball zum 3:3 in die Maschen.

Der Torreigen war damit allerdings noch nicht beendet: In der 81. Minute haut Andreasen einen Freistoß aus 25 Metern zur 4:3-Führung in den Breslauer Kasten, der Torhüter der Gastgeber hat bei dem Gewaltschuss keine Chance. Die 96er gaben sich mit der neuerlichen Führung allerdings noch nicht zufrieden und erhöhten in der 85. Minute: Sobiech legt zu Schmiedebach zurück, der aus 18 Metern kompromisslos abzieht und so den 5:3-Endstand für Hannover besorgt.

Mit diesem Hinspiel-Ergebnis haben die Niedersachsen nun beste Chancen auf die Gruppenphase der Europa League: Im Rückspiel könnte das Team von Cheftrainer Mirko Slomka mit 0:2 verlieren und würde trotzdem in die Gruppenphase einziehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hannover-gewinnt-53-gegen-breslau-56119.html

Weitere Nachrichten

Marcel Schmelzer BVB

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Kapitän Schmelzer Vertrauen zur Klubführung gewachsen

Marcel Schmelzer, Kapitän von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, vertraut der Klubführung auch nach der der Trennung von Cheftrainer Thomas Tuchel. ...

Nils Petersen zu FC-Bayern-Zeiten

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

SC Freiburg Nils Petersen lehnt Dauerrolle als Einwechselspieler ab

Nils Petersen, Rekord-Joker der Fußball-Bundesliga, will sich auf Dauer nicht mit seiner Rolle als Einwechselspieler abfinden. "Ich akzeptiere das mal für ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer bei Mainz 05

Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Schwarz habe einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2020 unterschrieben, teilte der ...

Weitere Schlagzeilen