Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Schmadtke will 96 als Marke etablieren

© dapd

05.02.2012

Hannover 96 Schmadtke will 96 als Marke etablieren

“Der Trainer und ich arbeiten professionell zusammen”.

München – Sportdirektor Jörg Schmadtke will Hannover 96 auf Dauer zu einer Marke in der Fußball-Bundesliga machen. “Das geht nur über sportlichen Erfolg”, sagte Schmadtke am Sonntag in der Sendung “Doppelpass” bei Sport1. “Wir sind dabei, wir waren im letzten Jahr sportlich erfolgreich und sind es in diesem Jahr. Nun müssen wir das fortsetzen.”

Die kritischen Äußerungen von Vereinspräsident Martin Kind in der Winterpause zu seiner Zusammenarbeit mit Trainer Mirko Slomka will Schmadtke nicht überbewerten. Alle könnten zufrieden sein, die Medien hätten etwas zu berichten und die Mannschaft habe sportlichen Erfolg, erklärte der 47-Jährige unter Hinweis auf die sieben Punkte, die das Team in den drei Spielen seit Rückrundenbeginn geholt hat. “Der Trainer und ich arbeiten professionell zusammen.”

In der Verpflichtung von Mame Biram Diouf als zusätzlichen Stürmer sieht Schmadtke alles andere als eine Notlösung. “Unser Scouting-Team hat ihn seit Jahren beobachtet. Bei uns im Team herrscht soviel Vertrauen, dass sich Mirko Slomka sicher sein kann, dass wir keinen Einbeinigen verpflichten”, sagte Schmadtke und verwies auf Dioufs Rolle als Vorbereiter beim 1:0-Sieg bei Hertha BSC am Samstag.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hannover-96-schmadtke-will-96-als-marke-etablieren-38145.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen