Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.07.2010

Hannelore Kraft zur Ministerpräsidentin von NRW gewählt

Düsseldorf – Die nordrhein-westfälische SPD-Chefin Hannelore Kraft ist im zweiten Wahlgang zur Ministerpräsidentin gewählt worden. 90 von 181 Abgeordneten stimmten für Kraft, 80 votierten gegen sie. 11 Abgeordnete enthielten sich, ungültige Stimmen wurden nicht abgegeben.

Im ersten Wahlgang hatte Kraft die absolute Mehrheit von 91 Stimmen noch verpasst, im zweiten Durchgang reichte die einfache Mehrheit. SPD und Grüne besitzen im Düsseldorfer Landtag 90 Stimmen. Bereits vor der Wahl hatten die Linken angekündigt, sich in den Wahlgängen zu enthalten und so Kraft im zweiten Durchgang ins Amt zu helfen. Im Anschluss an die Wahl wird Kraft, die die Nachfolge von Jürgen Rüttgers (CDU) antritt, als Ministerpräsidentin vereidigt. Die SPD-Chefin ist die erste Frau an der Spitze von Nordrhein-Westfalen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hannelore-kraft-zur-ministerpraesidentin-von-nrw-gewaehlt-11902.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen