Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

03.04.2014

Handynutzung im Ausland EU-Parlament will Roaming-Gebühren abschaffen

Extrakosten sollen bis zum 15. Dezember 2015 verboten werden.

Straßburg – Das Europäische Parlament will die sogenannten Roaming-Gebühren abschaffen, die bei der Handynutzung im europäischen Ausland anfallen. Die EU-Parlamentarier stimmten am Donnerstag dafür, die Extrakosten bis zum 15. Dezember 2015 zu verbieten. In den kommenden Monaten müssen die EU-Mitgliedstaaten noch zustimmen, damit die Pläne des EU-Parlaments Wirklichkeit werden.

Die Abgeordneten bezogen zudem zur sogenannten Netzneutralität eindeutig Stellung und schrieben das Prinzip im nun verabschiedeten Telekom-Paket für Europa ohne größere Einschränkungen fest. Die Netzneutralität bezeichnet das Prinzip, dass Internetanbieter alle Datenpakete neutral behandeln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/handynutzung-im-ausland-eu-parlament-will-roaming-gebuehren-abschaffen-70345.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen