Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Arbeiter am Hochofen Stahlindustrie

© Bundesarchiv, B 145 Bild-F079044-0020 / CC BY-SA 3.0 DE

13.08.2016

Handwerk ZDH warnt vor neuen „Wahlgeschenken“ für Rentner

„Schluss auch mit dem Soli.“

Osnabrück – Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat dringend vor „Rentengeschenken“ vor der Bundestagswahl 2017 gewarnt. „Die Politik darf nicht die Fehler von 2013 wiederholen“, sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag).

Er lehnte mit Blick auf die geplante Lebensleistungsrente „immer neue Ausgaben für einen kleinen Kreis von Empfängern“ strikt ab. Es gebe eine Gesamtverantwortung, die die Politik ernst nehmen und annehmen müsse.

Laut Schwannecke steht das Rentensystem „vor riesigen Herausforderungen“. Es basiere noch immer auf dem alten Leitbild, dass ein Arbeitnehmer 40 Jahre durchgehend Ansprüche erwerbe. „Das geht nicht mehr lange gut“, warnte der Generalsekretär .

Das Handwerk fordert ferner „Schluss mit dem Soli“. Die Rückführung des für den Aufbau Ost bis 2020 geplanten Solidarbeitrags sei „ein Stück Steuerehrlichkeit“. 2019 seien 19 Milliarden Euro Soli-Einnahmen zu erwarten, davon bekomme der Osten nur noch 3,6 Milliarden Euro. Der Soli werde mehr und mehr für das Stopfen von Löchern im allgemeinen Haushalt verwandt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/handwerk-zdh-warnt-vor-neuen-wahlgeschenken-fuer-rentner-94836.html

Weitere Nachrichten

Posttower Bonn

© Thomas Robbin / CC BY-SA 3.0

Wachstum Post-Chef Appel erwartet 100.000 neue Arbeitsplätze im Konzern

Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL, rechnet damit, dass der Konzern "in einigen Jahren" statt jetzt 500.000 Menschen 600.000 ...

Ulrich Schneider 2014 Paritätischer Wohlfahrtsverband

© blu-news.org / CC BY-SA 2.0

Hartz-IV Paritätischer fordert Regelsatz von 520 Euro

Auf 520 Euro muss nach einer Studie der Paritätischen Forschungsstelle der Regelsatz in Hartz IV angehoben werden. Der Paritätische Wohlfahrtsverband wirft ...

Eric Schweitzer

© ALBA Group / CC BY-SA 3.0

DIHK Schweitzer begrüßt SPD-Votum für Ceta

DIHK-Chef Eric Schweitzer hat begrüßt, dass SPD-Chef Sigmar Gabriel ein grundsätzliches Nein seiner Partei gegen das geplante Freihandelsabkommen Ceta auf ...

Weitere Schlagzeilen