Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Arbeiter am Hochofen Stahlindustrie

© Bundesarchiv, B 145 Bild-F079044-0020 / CC BY-SA 3.0 DE

13.08.2016

Handwerk ZDH warnt vor neuen „Wahlgeschenken“ für Rentner

„Schluss auch mit dem Soli.“

Osnabrück – Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat dringend vor „Rentengeschenken“ vor der Bundestagswahl 2017 gewarnt. „Die Politik darf nicht die Fehler von 2013 wiederholen“, sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke in einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag).

Er lehnte mit Blick auf die geplante Lebensleistungsrente „immer neue Ausgaben für einen kleinen Kreis von Empfängern“ strikt ab. Es gebe eine Gesamtverantwortung, die die Politik ernst nehmen und annehmen müsse.

Laut Schwannecke steht das Rentensystem „vor riesigen Herausforderungen“. Es basiere noch immer auf dem alten Leitbild, dass ein Arbeitnehmer 40 Jahre durchgehend Ansprüche erwerbe. „Das geht nicht mehr lange gut“, warnte der Generalsekretär .

Das Handwerk fordert ferner „Schluss mit dem Soli“. Die Rückführung des für den Aufbau Ost bis 2020 geplanten Solidarbeitrags sei „ein Stück Steuerehrlichkeit“. 2019 seien 19 Milliarden Euro Soli-Einnahmen zu erwarten, davon bekomme der Osten nur noch 3,6 Milliarden Euro. Der Soli werde mehr und mehr für das Stopfen von Löchern im allgemeinen Haushalt verwandt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/handwerk-zdh-warnt-vor-neuen-wahlgeschenken-fuer-rentner-94836.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen