Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Handelskammer lehnt Zuschussrente ab

© dapd

14.04.2012

"Unsystematisch und ungerecht" Handelskammer lehnt Zuschussrente ab

DIHK-Papier: „Einfallstor“ für eine weitere Besserstellung einzelner Gruppen.

Passau – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) lehnt die Pläne von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für eine Zuschussrente als unsystematisch und ungerecht ab. „Die Kopplung der geleisteten Beiträge an die Höhe der Rente wird aufgeweicht“, heißt es in der Stellungnahme zum Gesetzentwurf von der Leyens, die der „Passauer Neuen Presse“ vorliegt. Es handele sich um eine Vermischung von Fürsorge- und Versicherungsleistung, schreibt die Zeitung unter Berufung auf das DIHK-Papier.

Dadurch werde ein „Einfallstor“ für eine weitere Besserstellung einzelner Gruppen in der Rentenversicherung geschaffen. Gerade diejenigen Versicherten würden mit der Zuschussrente unterstützt, die in private Vorsorge investieren konnten. „Diejenigen, die dazu nicht in der Lage waren, obwohl sie es vielleicht gerne getan hätten, erhalten sie nicht“, kritisiert der DIHK. Sollte an den Plänen festgehalten werden, sei es wichtig, „dass die Zuschussrente vollständig und dauerhaft aus Steuermitteln finanziert wird“.

Die Pläne der Arbeitsministerin sehen vor, dass die Rente langjährig Versicherter, die privat vorgesorgt haben, auf bis zu 850 Euro angehoben werden kann. Die ebenfalls geplanten höheren Zuverdienstgrenzen bei vorzeitigem Rentenbezug werden hingegen grundsätzlich begrüßt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/handelskammer-lehnt-zuschussrente-ab-50383.html

Weitere Nachrichten

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz rechnet mit Erfolg des G20-Gipfels in Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist zuversichtlich, dass der G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg ein Erfolg wird. Er sei "ein wichtiges ...

Hermann Gröhe

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Gröhe will lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat eine lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege gefordert. Um Pflegebedürftige und ihre Familien vor ...

Hubertus Heil

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Hubertus Heil wird neuer Generalsekretär

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Hubertus Heil, soll kommissarisch der neue Generalsekretär seiner Partei werden. Heil ...

Weitere Schlagzeilen