Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

29.09.2010

“Handelsblatt” Bundesregierung plant Erhöhung der Tabaksteuer

Berlin – Die Bundesregierung plant offenbar eine Erhöhung der Tabaksteuer. Damit wolle man eine Milliarde Euro mehr einnehmen, erfuhr das „Handelsblatt“ aus Regierungskreisen. Dieses Geld fehle der Regierung im Sparpaket. Im Jahr 2009 waren 13,4 Milliarden Euro durch die Tabaksteuer eingenommen worden. Um ein Plus von einer Milliarde zu erzielen, sei demnach eine Erhöhung um acht Prozent erforderlich.

Im deutschen Steuergebiet unterliegen Zigaretten, Zigarillos, Zigarren, Pfeifentabak, Feinschnitt und „gleichgestellte Erzeugnisse, die ganz oder teilweise aus anderen Stoffen als Tabak bestehen“, der Tabaksteuer. Der Zigarettenanteil an der Steuer beläuft sich nach Angaben des Bundesfinanzministeriums auf etwa 90 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/handelsblatt-bundesregierung-plant-erhoehung-der-tabaksteuer-15855.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetz gegen Hass im Netz Digitalwirtschaft erwartet Klagen

Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) geht davon aus, dass gegen das Gesetz zur Bekämpfung von Hasskommentaren und Verleumdung im Netz geklagt werden ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Streit um Nachlass Gründung einer Helmut-Kohl-Stiftung wird wahrscheinlicher

Im Streit um den Nachlass des verstorbenen Altbundeskanzlers Helmut Kohl läuft alles auf die Gründung einer eigenen Stiftung hinaus. "Frau Kohl-Richter ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Verheugen sieht EU nach Brexit-Entscheidung gestärkt

Der ehemalige Vizepräsident der EU-Kommission, Günter Verheugen (SPD), sieht die EU nach der Entscheidung Großbritanniens für den Brexit gestärkt. "Es ...

Weitere Schlagzeilen