Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Verfassungsschutz beobachtet keine Linken

© gemeinfrei

25.01.2012

Hamburg Verfassungsschutz beobachtet keine Linken

“Das machen wir aus Respekt vor dem Parlament.”

Hamburg – Das Hamburger Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet keine Abgeordneten der Linkspartei. “Es ist in Hamburg seit Jahrzehnten gängige Praxis, das wir Abgeordnete grundsätzlich nicht beobachten”, sagte Behördenleiter Manfred Murck am Mittwoch der Nachrichtenagentur dapd. Das gelte sowohl für Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft als auch des Bundestages.

“Das machen wir aus Respekt vor dem Parlament”, sagte der Behördenchef. Dennoch würden Teile der Partei beobachtet. “Bis 2008 haben wir die Partei Die Linke in Gänze als extremistisch eingestuft und entsprechend beobachtet. Seit Mai 2008 haben wir diese Beobachtung zurückgefahren”, sagte Murck. Seitdem sei nur noch die Kommunistische Plattform und die Jugendorganisation “solid” im Visier der Behörde.

Im Bezug auf Parlamentarier stellte der Murck klar: “Wenn wir vorher einen Datensatz hatten, dann löschen wir diesen mit dem Beginn der Abgeordnetentätigkeit.” Damit seien die Daten auch für andere Verfassungsschutzämter nicht mehr verfügbar. Dies gelte gleichermaßen für Bundestags- und Bürgerschaftsabgeordnete.

Die Verfassungsschutzbehörden sind in die Kritik geraten, nachdem bekannt wurde, dass sie einen großen Teil der Bundestagsabgeordneten der Linken beobachten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburger-verfassungsschutz-beobachtet-keine-abgeordneten-36177.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen