Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

31.10.2009

Hamburger Terrorist schloss sich möglicherweise Islamisten in Pakistan an

Hamburg/Islamabad – Ein brisanter Dokumentenfund in Südwaziristan nahe der afghanischen Grenze bestärkt die Vermutung deutscher Sicherheitsbehörden, dass Said Bahaji, eines der Mitglieder der Hamburger Terrorzelle um Mohammed Atta, kurz vor den Anschlägen des 11. September 2001 in Pakistan untergetaucht ist und sich dort bewaffneten Gruppen anschloss. Das berichtet das Magazin „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Pakistanische Soldaten fanden demnach während ihrer Offensive in dem Rückzugsgebiet von Taliban- und al-Qaida-Kämpfern den vorläufigen Reisepass von Bahaji, ausgestellt am 2. August 2001 in Hamburg-Harburg. Das Bundeskriminalamt bemüht sich derzeit, das Dokument von Pakistan zu bekommen, um es zu untersuchen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburger-terrorist-schloss-sich-moeglicherweise-islamisten-in-pakistan-an-3167.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen