Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

19.09.2011

Hamburger SV entlässt Oenning

Hamburg – Der Hamburger SV hat sich am Montag mit sofortiger Wirkung von seinem Chef-Trainer Michael Oenning getrennt. Das teilte der Verein in einer Presseerklärung mit. Demnach werde Rodolfo Cardoso das Traineramt interimistisch übernehmen. „In den letzten zwei Tagen nach der 0:1-Niederlage gegen Mönchengladbach und nach vielen intensiven Gesprächen sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass wir diese Entscheidung treffen mussten“, erklärte der HSV-Sportdirektor Frank Arnesen.

Man beschäftige sich jetzt intensiv mit der Nachfolge von Oenning. Cardoso habe die volle Unterstützung des Vereins, so Arnesen. „Es ist auch für mich nachvollziehbar, dass der Verein in der jetzigen Situation einen anderen Weg geht“, sagte Oenning.

Der HSV steht derzeit mit einem Punkt und einer Tordifferenz von -11 auf dem letzten Tabellenplatz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburger-sv-entlaesst-oenning-28247.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen