Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

12.09.2009

Hamburger SV bleibt an der Tabellenspitze

Hamburg – Der Hamburger SV hat mit einem 3:1-Sieg über den VfB Stuttgart die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga verteidigt. Die Hanseaten haben nach nunmehr fünf absolvierten Partien vier Siege auf dem Konto. Mladen Petric brachte die Gastgeber in der 30. Spielminute in Führung, die der niederländische Nationalspieler Eljero Elia mit dem 2:0 (58.) ausbaute. VfB-Stürmer Pawel Pogrebnjak gelang noch der Anschlusstreffer (62.) und Hamburgs Ze Roberto setzte mit seinem Tor in der Nachspielzeit den Schlusspunkt einer munteren Begegnung. Die Stuttgarter konnten in der laufenden Saison erst einen Sieg einfahren. Die Aufstellungen: Hamburger SV: Rost – Boateng (46. Demel), Rozehnal, Mathijsen, Aogo – Jarolim, Ze Roberto – Trochowski, Elia – Berg (90. Pitroipa), Petric. VfB Stuttgart: Lehmann – Träsch, Tasci, Delpierre, Magnin – Hitzlsperger, Khedira – Hilbert, Gebhardt (46. Cacau), Hleb – Pogrebnjak.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburger-sv-bleibt-an-der-tabellenspitze-1581.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Bahrain

Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Lewis Hamilton muss sich mit dem zweiten ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen gewinnt gegen Hamburg

Der SV Werder Bremen hat den Hamburger SV am 29. Spieltag mit 2:1 besiegt. Die Hamburger gingen bereits in der 6. Minute durch Michael Gregoritsch in ...

Oliver Welke Oliver Kahn ZDF

© obs / ZDF / Jens Hartmann

Champions-League Rückspiel AS Monaco – Borussia Dortmund live im ZDF

Courage haben sie schon beim Hinspiel gezeigt, als sie nur 24 Stunden nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus zum UEFA Champions-League-Viertelfinale ...

Weitere Schlagzeilen