Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Hamburger Senat wird über Pläne informiert

© dapd

14.02.2012

TUI Hamburger Senat wird über Pläne informiert

TUI will sich ganz von der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd trennen.

Hamburg – Der Reisekonzern TUI steht bei seiner Trennung von einem weiteren großen Paket an der Container-Reederei Hapag-Lloyd vor dem Durchbruch. Am Dienstag wird der Hamburger Senat über den Stand der Verkaufsverhandlungen informiert, wie ein Senatssprecher mitteilte.

Nach einem Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” will Hamburg weitere 420 Millionen Euro in ein Aktienpaket der Reederei investieren und damit größter Anteilseigner werden. Ein Sprecher der zuständigen Finanzbehörde wollte den Bericht nicht kommentieren.

TUI will sich ganz von der Hamburger Reederei trennen. Ein Konsortium um den Unternehmer Klaus-Michael Kühne und die Stadt hält derzeit 61,6 Prozent an der Reederei. TUI gehört der Rest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburger-senat-wird-ueber-plaene-informiert-39893.html

Weitere Nachrichten

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Weitere Schlagzeilen