Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hamburger Hauptbahnhof durch Unwetter teilweise unter Wasser

© dts Nachrichtenagentur

06.06.2011

Hamburger Hauptbahnhof durch Unwetter teilweise unter Wasser

Hamburg – Ein schweres Unwetter mit Starkregen hat am Montag Teile des Hamburger Hauptbahnhofs unter Wasser gesetzt. Wie die Bundespolizei mitteilte, kam es gegen 17.10 Uhr am Montagabend in mehreren Bereichen des Bahnhofes zu Wassereinbrüchen. Diese mussten dann teilweise gesperrt und geräumt werden, damit die Feuerwehr das Wasser abpumpen konnte.

Zwei Geschäfte und ein Kunden-Center wurden geschlossen. Zum Teil drang hier das Wasser in den Geschäften durch die Decken ein und verursachte erhebliche Schäden, hieß es. Betroffen war den Angaben zufolge auch das Gleis 5 des Bahnhofes. Da Wasser auf die Oberleitung floss musste diese zur Gefahrenabwehr abgeschaltet werden. Zu Behinderungen kam es auch im S-Bahnverkehr, weil durch das Unwetter Bäume auf die Gleise gestürzt waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburger-hauptbahnhof-durch-unwetter-teilweise-unter-wasser-21189.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen