Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Hamburg Hbf

© über dts Nachrichtenagentur

05.10.2017

Bericht Viele Zugausfälle wegen Sturmtief „Xavier“ im Norden

Die Züge sollen „an geeigneten Bahnhöfen vor den Streckensperrungen enden“.

Hamburg – Wegen des Sturmtiefs Xavier hat die Bahn den Zugverkehr in weiten Teilen Norddeutschlands eingestellt. Betroffen seien die Bundesländer Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg.

Die Züge sollen „an geeigneten Bahnhöfen vor den Streckensperrungen enden“, so die Bahn. Dies seien beispielsweise Dortmund Hbf und der Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor eine Unwetterwartnung herausgegeben. Es sei bis 20 Uhr in der Nordhälfte Deutschland mit teils orkanartigen Böen zu rechnen. Im Flachland könnten die orkanartigen Böen Geschwindigkeiten von 103 bis 117 Kilometern pro Stunde erreichen. In den Hochlagen der östlichen Mittelgebirge müsse sogar mit Orkanböen von 118 bis 130 Kilometern pro Stunde gerechnet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-viele-zugausfaelle-wegen-sturmtief-xavier-im-norden-102548.html

Weitere Nachrichten

Plattenbauten in Halle Saale

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Anteil der Wohngeldhaushalte gestiegen

Der Anteil an Wohngeldhaushalten in Deutschland ist im Jahr 2016 um 0,4 Prozent auf insgesamt 1,5 Prozent angestiegen. Am Jahresende 2015 hatten rund ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

Studie 253.000 Jobs bei EU-Nachbarn hängen am deutschen US-Export

In den europäischen Nachbarstaaten hängen laut einer noch unveröffentlichten Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) mindestens 253.000 ...

Menschen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutsche horten Cent-Münzen im Wert von 220 Millionen Euro

Die Bundesbürger haben offenbar Ein- und Zwei-Cent-Münzen im Gesamtwert von rund 220 Millionen Euro gehortet. Das berichtet die "Saarbrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen