Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Sicherheitskontrolle am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

09.02.2015

Tarifstreit im Wach- und Sicherheitsgewerbe Streik sorgt für Chaos an Flughäfen

Lediglich in Hannover sei es zu keinen Verspätungen gekommen.

Hamburg – Die Warnstreiks des Sicherheitspersonals an den Flughäfen in Hamburg, Stuttgart und Hannover haben für teils chaotische Zustände an den von dem Arbeitsausstand betroffenen Airports gesorgt.

In Hamburg etwa musste die Polizei den Flughafen zeitweise wegen Überfüllung sperren. Die Reisenden hätten an den Sicherheitskontrollen vier bis fünf Stunden warten müssen, sagte eine Flughafen-Sprecherin. In Stuttgart bildeten sich am Montagmorgen Hunderte Meter lange Warteschlangen.

Lediglich in Hannover sei es zu keinen Verspätungen gekommen, weil dort die Bundespolizei die Kontrollen der privaten Sicherheitsfirmen übernommen habe.

Hintergrund der Arbeitsniederlegungen ist ein Tarifstreit im Wach- und Sicherheitsgewerbe: Die Gewerkschaft Verdi fordert je nach Bundesland und Beschäftigtengruppe zwischen 0,70 und 2,50 mehr Stundenlohn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-streik-sorgt-fuer-chaos-an-flughaefen-78184.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen