Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei bei einer Demo

© über dts Nachrichtenagentur

08.10.2014

Hamburg Straßenschlacht zwischen Kurden und radikalen Muslimen

Die Polizei habe Wasserwerfer eingesetzt.

Hamburg – In Hamburg sind bei Zusammenstößen zwischen Kurden und radikalen Muslimen in der Nacht zum Mittwoch mindestens 13 Menschen verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwochmorgen hatten sich nach einer Demonstration gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) gut 400 Kurden in der Nähe einer Moschee versammelt. Mehrere Hundert radikale Muslime stellten sich den Kurden entgegen, woraufhin es zu körperlichen Auseinandersetzungen kam.

Die Polizei habe Wasserwerfer eingesetzt, um die beiden Gruppen voneinander zu trennen, hieß es seitens der Ordnungshüter weiter.

Bereits am Montagabend hatten sich etwa 300 Kurden vor dem Hamburger Rathaus zu einer unangemeldeten Demonstration gegen den IS eingefunden. Sie forderten ein Eingreifen Deutschlands gegen die Terrormiliz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-strassenschlacht-zwischen-kurden-und-radikalen-muslimen-73278.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen