Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© Garitzko / gemeinfrei

09.01.2014

Hamburg Polizei verkleinert Gefahrengebiet

Es sollen nur noch drei kleine Gefahrengebiete aufrechterhalten werden.

Hamburg – Die Hamburger Polizei hat das in der vergangenen Woche eingerichtete Gefahrengebiet in der Innenstadt auf „Gefahreninseln“ verkleinert. Es sollen nur noch drei kleine Gefahrengebiete um die Davidwache an der Reeperbahn, die Wache in der Mörkenstraße in Altona und die Wache in der Lerchenstraße auf St. Pauli aufrechterhalten werden, berichtet der NDR unter Berufung auf die Polizei. Dort solle nur noch in der Nacht zwischen 18:00 und 6:00 Uhr kontrolliert werden.

Das Gefahrengebiet war nach Krawallen und Angriffen auf die Polizei am vergangenen Samstag eingerichtet worden. Seitdem seien dort mehr als 800 Personen überprüft worden, 190 Aufenthaltsverbote ausgesprochen und 13 Platzverweise erteilt worden. Fünf Menschen seien vorläufig festgenommen worden.

Die Maßnahme hatte breite Diskussionen nach sich gezogen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-polizei-verkleinert-gefahrengebiet-68391.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen