Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.04.2010

Hamburg Polizei stellt Kokain im Wert von 40 Millionen Euro sicher

Hamburg – Die Hamburger Polizei hat in einem Schlag gegen die organisierte Drogenkriminalität Kokain im Wert von insgesamt rund 40 Millionen Euro sichergestellt. Wie die Behörde heute mitteilte, wurden gestern im Hamburger Hafen auf einem Schiff aus Paraguay insgesamt 1.244 Pakete mit unverschnittenem Kokain gefunden.

Durchgeführte Schnellanalysen hätten einen sehr hohen Reinheitsgehalt ergeben. Im Zusammenhang mit dem Fund wurden zudem sieben Männer im Alter von 27 bis 35 Jahren festgenommen. An dem Großeinsatz waren mehr als 200 Beamte beteiligt. Als Drahtzieher des Drogenrings gilt ein 31-Jähriger Hamburger, der das Rauschgift von einem Händler aus Paraguay erhielt. Dabei waren die Drogen in Kartons versteckt, die Holzbriketts enthielten. Nach Angaben der Polizei hätten die beauftragten Transportgesellschaften in Paraguay, Hamburg und in Ostwestfalen von diesen Beipacks nichts gewusst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-polizei-stellt-kokain-im-wert-von-40-millionen-euro-sicher-9679.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen