Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

05.03.2014

Hamburg-Harburg Ehestreit endet tödlich

28-Jährige verstarb trotz Notoperation.

Hamburg – Im Hamburger Stadtteil Harburg ist es am Mittwochmorgen zu einem tödlichen Streit zwischen einem 44-jährigen Mann und seiner 28 Jahre alten Ehefrau gekommen. Ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses hatte die Polizei verständigt, nachdem er auf einen lautstarken Streit in einer Nachbarwohnung aufmerksam geworden war. Die eintreffenden Polizisten entdeckten im Treppenhaus ein zehnjähriges Kind. Der Junge gab an, dass seine Eltern in einen Streit geraten seien.

In der Wohnung fanden die Beamten die augenscheinlich schwerverletzte 28-Jährige sowie ihren 44-jährigen Mann, der mit einem Messer bewaffnet war. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nur bekannt, dass die Polizisten von dem Mann angegriffen wurden und anschließend mehrere Schüsse aus ihren Dienstwaffen auf ihn abgaben. Der 44-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Rettungskräfte transportierten die beiden Verletzten in Krankenhäuser, wo die 28-Jährige trotz Notoperation verstarb.

Der 44-Jährige, der seine Frau mutmaßlich tödlich verletzt hat, ist lebensgefährlich verletzt. Der zehnjährige Junge und seine beiden zwei und neun Jahre alten Geschwister, die zur Tatzeit vermutlich in einem anderen Zimmer in der Wohnung waren, sind nach jetzigen Erkenntnissen körperlich unverletzt und werden von Notfallseelsorgern betreut, teilten die Ordnungshüter mit.

Nähere Hintergründe zu der Tat wurden zunächst nicht bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-harburg-ehestreit-endet-toedlich-69737.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen