Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Betreten der Alster weiterhin gefährlich

© dapd

06.02.2012

Hamburg Betreten der Alster weiterhin gefährlich

Es gibt immer noch Gefahrenzonen.

Hamburg – Trotz des anhaltend strengen Frostes warnt Hamburgs Umweltbehörde weiterhin vor dem Betreten der Eisdecke auf der Außenalster. Messungen am Montag zufolge sei das Eis zwar stellenweise schon 14 bis 18 Zentimeter dick. Es gebe jedoch immer noch Gefahrenzonen, sagte ein Sprecher der Behörde auf dapd-Anfrage.

Über der 1,5 Kilometer langen Fahrrinne in der Nähe des Ostufers etwa sei die Fläche erst sieben bis acht Zentimeter stark. Auch unter Brücken oder an den Ufern sei das Eis noch instabil, vor allem bei Zuleitungen oder schwankendem Wasserstand. Diese Zonen seien nicht gekennzeichnet und daher schwer erkennbar. Am Mittwoch will die Behörde das Eis erneut messen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-betreten-der-alster-weiterhin-gefaehrlich-38414.html

Weitere Nachrichten

Wasser

© über dts Nachrichtenagentur

DESY Forscher entdecken unterschiedliche Arten von Wasser

Flüssiges Wasser existiert in zwei unterschiedlichen Varianten - zumindest bei sehr tiefen Temperaturen. Das zeigen Röntgenuntersuchungen des Hamburger ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Weitere Schlagzeilen