Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.07.2010

Hamburg beklagt Baumängel an Elbphilharmonie

Hamburg – Wegen schwerer Baumängel an der Hamburger Elbphilharmonie weigert sich die Hansestadt, einen Abschlag über fünf Millionen Euro an den Generalunternehmer Hochtief zu zahlen. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ meldet, war der Betrag bereits im Mai fällig. „Erst wenn die Fehler behoben sind, wird das Geld fließen“, bestätigte ein Sprecher der Kulturbehörde „Focus“. Die Architekten hatten Mitte Mai eine umfangreiche Mängelliste präsentiert. Seit dem ersten Spatenstich im Frühjahr 2007 sind die Kosten für den Prestigebau an der Elbe explodiert, von ursprünglich 114 auf 323 Millionen Euro. Die Eröffnung wurde mehrfach verschoben. Das Herzstück, der große Konzertsaal, soll erst 2013 fertig gestellt sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hamburg-beklagt-baumaengel-an-elbphilharmonie-11775.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen