Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.03.2010

Haiti Weitere inhaftierte Missionarin freigelassen

Port-au-Prince – Ein Gericht in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince hat heute ein weiteres Mitglied der Organisation „New Life Children`s Refuge“ aus der Haft entlassen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge solle die Missionarin in die Vereinigten Staaten ausgeflogen werden. In Haft verbleibt einzig noch die Leiterin der Gruppe. Die Mitglieder der Organisation „New Life Children`s Refuge“ waren am 29. Januar in Haiti festgenommen worden, weil sie 33 Kinder zwischen zwei und 14 Jahren in die Dominikanische Republik bringen wollten. Eine spätere Untersuchung ergab jedoch, dass viele der angeblichen Waisen noch Eltern hatten. Acht der zehn in Haiti wegen Kindesentführung inhaftierten US-Missionare waren bereits im Februar entlassen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/haiti-weitere-inhaftierte-missionarin-freigelassen-8094.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen