Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.02.2010

Haiti Richter für Freilassung der US-Missionare

Port-au-Prince – Im Fall der zehn US-Missionare, die in Haiti wegen Kidnapping verhaftet worden waren, hat sich heute der zuständige Richter für eine Freilassung ausgesprochen. Die Anklage gegen die Missionare müsste allerdings weiterhin bestehen bleiben. Diese dürften zudem das Land nicht verlassen. Die 10 US-Bürger befinden sich zurzeit noch in Haft. Vor einer Freilassung muss noch der Staatsanwalt angehört werden, die letzte Entscheidungsgewalt liegt allerdings beim Richter. Die Mitglieder der Organisation „New Life Children`s Refuge“ waren am 29. Januar in Haiti festgenommen worden, weil sie 33 Kinder zwischen zwei und 14 Jahren in die Dominikanische Republik bringen wollten. Eine spätere Untersuchung ergab, dass viele der angeblichen Waisen noch Eltern hatten. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren hatte jedoch keine kriminellen Absichten der Missionare festgestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/haiti-richter-fuer-freilassung-der-us-missionare-6971.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen