Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.01.2010

Haiti Radiostationen nehmen Betrieb wieder auf

Port-au-Prince/Berlin – Auf Haiti sind inzwischen immer mehr Radiostationen wieder auf Sendung gegangen. Das teilte „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) heute mit. Das Team von „Radio Métropole“, dem führenden Radiosender in Port-au-Prince, hat seine Arbeit bereits am Montag langsam wieder aufgenommen. Gaby Saget, Reporterin des Senders, meinte gegenüber ROG: „Die meisten Mitarbeiter wurden bei dem Beben nicht verletzt, sind aber wie die übrige Bevölkerung davon betroffen.“ Vereinzelten Stationen gelang es, direkt nach dem Beben, zum Teil nur online, wieder auf Sendung zu gehen und die Bevölkerung sowie internationale Helfer mit wichtigen Informationen zu versorgen. Der Hörfunk gehörte in dem Land bereits vor dem Erdbeben zu den wichtigsten Informationsmedien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/haiti-radiostationen-nehmen-betrieb-wieder-auf-6153.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen