Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.01.2010

Haiti 140.000 Todesopfer nach Erdbeben?

Port-au-Prince – Bei dem Erdbeben in Haiti könnten bis zu 140000 Menschen ums Leben gekommen sein. Das teilte die Regierung Haitis am Freitag in der Hauptstadt Port-au-Prince mit. 40000 Menschen seien bereits zum großen Teil in Massengräbern beerdigt worden. Bis zu 100000 Menschen könnten sich noch unter den Trümmerbergen befinden. Die Weltgesundheitsorganisation hatte die Zahl der möglichen Todesopfer heute mit 50000 bis 100000 angegeben. Gleichzeitig äußerte Haiti Sorge, es könne zu ungezügelten Ausbrüchen von Gewalt kommen. Während weltweit die Hilfsmaßnahmen angerollt sind, senden die USA zudem bis Anfang kommender Wochen rund 10000 Soldaten nach Haiti.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/haiti-140-000-todesopfer-nach-erdbeben-5996.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen