Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

Hagen Unbekannter setzt Auto in Geschäftsraum

Hagen – Ein bisher unbekannter Täter hat sein Auto in die Glasfront des Eingangsbereiches eines Abschleppunternehmens gesetzt. Ein Streit über einen Mietwagen soll der Beschädigung dabei vorangegangen sein, teilte die Polizei mit.

Der mutmaßliche Täter soll nach dem Streit dem 35-jährigen Fuhrparkleiter einen Schlag gegen den Kopf versetzt haben. Der 35-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Zwischenzeitlich hätte sich der Täter entfernt, sei allerdings wenige Augenblicke später am Steuer eines silbernen Pkw wieder zurückgekommen.

Er soll auf die Mitarbeiter des Unternehmens zu gefahren sein und dabei eine 25-jährige Frau und ihren 39-jährigen Kollegen verletzt haben. Als die Leute ins Büro flüchteten, hätte der Täter zurückgesetzt und sei mit voller Wucht in die Glasfront des Eingangsbereichs gefahren. Danach sei der Mann mit dem Wagen in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Ermittlungen dauern noch an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hagen-unbekannter-setzt-auto-in-geschaeftsraum-13431.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen