Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Haftstrafen für Menschenhandel in Flatrate-Bordellen

© dapd

05.04.2012

Stuttgart Haftstrafen für Menschenhandel in Flatrate-Bordellen

Frauen aus Rumänien nach Deutschland gebracht.

Stuttgart – Wegen Menschenhandels und Zuhälterei in sogenannten Flatrate-Bordellen müssen zwei Männer für mehrere Jahre ins Gefängnis. Das Stuttgarter Landgericht verurteilte die Angeklagten am Donnerstag zu Haftstrafen von acht Jahren und sechs Monaten sowie fünf Jahren und drei Monaten. Laut Staatsanwaltschaft gelten die beiden Männer als Köpfe der Menschenhändlerbande.

Die Richter sahen es in ihrem Urteil als erwiesen an, dass sie über Jahre hinweg junge Frauen aus Rumänien nach Deutschland gebracht hatten, um sie sexuell auszubeuten. Die Frauen mussten nach Überzeugung der Kammer im „Pussy-Club“ in Fellbach bei Stuttgart sowie in Bordellen in Berlin und anderen Städten als Prostituierte arbeiten. Freier konnten bei einem Besuch der Clubs je nach Tageszeit einen festen Preis zahlen und dann beliebig oft die Dienste der Prostituierten in Anspruch nehmen.

Die beiden Angeklagten wurden auch wegen Vorenthaltens von Sozialversicherungsbeiträgen in Millionenhöhe schuldig gesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte für die Männer Haftstrafen von jeweils rund zehn Jahren gefordert, die Verteidigung deutlich niedrigere Strafen. Seit Beginn des Prozesses vor einem Jahr wurden bereits sieben weitere Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/haftstrafen-fuer-menschenhandel-in-flatrate-bordellen-49269.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen