Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.07.2010

Häftlinge flüchten nach Tausch von Wachen gegen Puppen

Buenos Aires – In Argentinien hat sich ein spektakulärer Gefängnisausbruch ereignet. Nachdem das Personal die Besatzung von einem der Wachtürme durch eine Puppe ersetzt hatte, sind nun zwei Häftlinge geflohen. „Wir hatten eine Puppe aus einem Football und einer Mütze eines Aufsehers gebastelt, so dass die Häftlinge ihren Schatten sahen und dachten, sie würden bewacht“, bestätigte ein Mitarbeiter der Justizanstalt.

Ursache für die ungewöhnliche Aktion der Wachmänner sei nach deren Aussage Mitarbeitermangel. So könnten von den insgesamt 15 Türmen nur zwei gleichzeitig besetzt werden. In dem Bereich, in dem die ausgebrochenen Häftlinge untergebracht waren, hätten zudem die Überwachungskameras bereits seit Wochen nicht mehr funktioniert. Die beiden wegen bewaffneten Raubes verurteilten Männer konnten so über eine Mauer klettern und befinden sich derzeit noch immer auf freiem Fuß.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/haeftlinge-fluechten-nach-tausch-von-wachen-gegen-puppen-12164.html

Weitere Nachrichten

DFB-Pokal

© Jarlhelm / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Auslosung der Paarungen im Achtelfinale 2016/17

Am heutigen Mittwoch wurde das Achtelfinale des DFB-Pokals 2016/17 ausgelost. Ziehungsleiterin des DFB war Bundestrainerin Steffi Jones. Als "Losfee" stand ...

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Weitere Schlagzeilen