Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Internet

© Gerd Altmann / pixelio.de

02.02.2013

Hacker-Angriff Nutzerkonten von Twitter geknackt

Twitter ist erneut Opfer eines Hackerangriffs geworden.

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Möglicherweise seien 250 000 Twitter-Konten betroffen, teilte der Konzern mit Sitz in San Francisco mit. Die Hacker hätten sich unter anderem Zugang zu den Nutzernamen und den Email-Adressen verschaffen können. Als Vorsichtsmaßnahme seien die Passwörter für die 250 000 potenziell betroffenen Konten zurückgesetzt worden. Die Betroffenen könnten sich nicht einloggen und würden per Email aufgefordert, ihre Passworte zu ändern.

„Der Angriff war nicht das Werk von Amateuren“, schrieb Twitter in seinem Unternehmens-Blog. Zur Herkunft der Angreifer wollte man sich nicht äußern. Die Angriffe hätten aber offenkundig Methode. Andere Unternehmen und Organisationen seien „in jüngster Zeit auf ähnliche Weise angegriffen worden“. Kürzlich erst waren die „New York Times“ und das „Wall Street Journal“ zum Ziel von vermutlich chinesischen Hackerattacken geworden.

Der Kurznachrichtendienst Twitter verfügt, nach eigenen Angaben, über mehr als 200 Millionen Nutzer weltweit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hackerangriff-nutzerkonten-von-twitter-geknackt-59568.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen