Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Hacker greifen erneut Vatikan-Website an

© AP, dapd

13.03.2012

Anonymous Hacker greifen erneut Vatikan-Website an

Die Seite war am Montagnachmittag zeitweise nicht aufrufbar.

Rom – Die offizielle Website des Vatikans ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage von Hackern angegriffen worden. Die Seite www.vatican.va war am Montagnachmittag zeitweise nicht aufrufbar. Die Hackergruppe Anonymous hatte vergangene Woche erklärt, aus Protest gegen die katholische Kirche die Website lahmgelegt zu haben. Der Angriff sei eine Reaktion auf die Tötung von Ketzern und die Verbrennung von Büchern während der Inquisition sowie auf jüngste Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch durch Priester, hieß es in einer Stellungnahme auf einer Internetseite.

Italienische Medien berichteten daraufhin, Anonymous habe Daten von Radio Vatikan im Internet veröffentlicht, darunter Namen, Benutzernamen und Passwörter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hacker-greifen-erneut-vatikan-website-an-45458.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen