Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.10.2009

Hacker bezeichnet Maradona auf Website als “Heulsuse”

Buenos Aires – Ein peruanischer Hacker hat den argentinischen Fußball-Nationaltrainer Diego Maradona auf dessen offizieller Website verspottet. Auf der Startseite war ein Foto des weinenden Trainers zu sehen. Darunter stand „Für die größte Heulsuse aller Zeiten“. Damit reagierte der Hacker wohl auf die 2:1-Niederlage der peruanischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Argentinien. Viele peruanische Fans erkannten diese Niederlage nicht an, da der Schiedsrichter zu viele Fehler zugunsten der Gastgeber gemacht habe. „Sie haben uns auf dem Platz besiegt, aber nicht im Web“, so der Hacker weiter. Das Bild und der Text wurden inzwischen wieder entfernt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hacker-bezeichnet-maradona-auf-website-als-heulsuse-2462.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen