Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Angriff auf britisches Innenministerium

© AP, dapd

08.04.2012

Hacker bekennen sich Angriff auf britisches Innenministerium

Weitere Aktionen angekündigt.

London – Hacker mit Verbindungen zum Kollektiv Anonymous haben sich zu einem Angriff auf die Internetseite des britischen Innenministeriums bekannt, der die Seite über Nacht lahmlegte. Außerdem hätten sie die Internetseiten des britischen Justizministeriums gehackt, teilten die mutmaßlichen Täter per Twitter mit. Für die Zukunft kündigten die Hacker weitere Angriffe auf Internetauftritte britischer Regierungsinstitutionen an. Sie sollen immer samstags erfolgen.

Mit ihrer Denial-of-Service Attacke, bei der die Zielrechner mit einer Unzahl an Anfragen überlastet werden, hätten sie gegen die „geplanten drakonischen Überwachungsmaßnahmen“, die britische Auslieferungspolitik und den Rückgang der Bürgerrechte protestieren wollen, teilten die Hacker mit.

Das Innenministerium bestätigte am Sonntag, dass seine Internetseiten über Nacht zeitweise nicht zugänglich waren. Sowohl die Internetauftritte des Innen- wie des Justizministeriums funktionierten am Sonntagmorgen wie gewohnt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hacker-bekennen-sich-zu-angriff-auf-britisches-innenministerium-49602.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Informationstechnik BSI-Chef Schönbohm will Gütesiegel für Cybersicherheit

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm, hat ein Gütesiegel für Cyber-Sicherheit gefordert. "Wir brauchen ...

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Nur sechs von zehn Hetzbotschaften im Internet werden gelöscht

Facebook, Twitter und YouTube schaffen es in Europa nicht, binnen 24 Stunden alle Einträge zu löschen, die illegale Hetzbotschaften enthalten: Das ist das ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Weitere Schlagzeilen