Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gysi sieht Lafontaines Zukunft im Saarland

© dapd

31.01.2012

Wahlen Gysi sieht Lafontaines Zukunft im Saarland

Noch im Dezember hatte er den Saarländer als Kandidaten für die Bundestagswahl vorgeschlagen.

Frankfurt – Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, sieht die Zukunft seines Parteikollegens Oskar Lafontaine zunächst im Saarland. “Dadurch, dass jetzt die Wahlen im Saarland stattfinden, ist er dort zweifellos Spitzenkandidat unserer Partei”, sagte Gysi dem Sender HR-Info laut Vorabmeldung vom Dienstag. Noch im Dezember hatte er den Saarländer als Kandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr vorgeschlagen.

Jetzt sei die Situation eine andere, sagte Gysi. Ihm wäre es am liebsten, wenn Lafontaine saarländischer Ministerpräsident werde. Das sei ein “Top-Job” für den Politiker, sagte Gysi. Dass Lafontaine Regierungschef wird, ist allerdings unwahrscheinlich, da sich die SPD vor den Neuwahlen am 25. März für eine große Koalition ausgesprochen hat und nicht mit der Linken koalieren will.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gysi-sieht-lafontaines-zukunft-im-saarland-37307.html

Weitere Nachrichten

Dietmar Bartsch Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

"Wir wollen regieren" Linken-Spitzenkandidat Bartsch lehnt Oppositionswahlkampf ab

Unmittelbar vor dem Wahlprogramm-Parteitag der Linken an diesem Freitag in Hannover hat Spitzenkandidat Dietmar Bartsch Forderungen nach einem ...

Vollverschleierte Frauen

© über dts Nachrichtenagentur

Van der Bellen Vollverschleierungsverbot kein gutes Gesetz

Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich kritisch zu einem Teil des Integrationsgesetzes geäußert: "Das Verbot zur ...

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Tauber befürchtet Hackerangriffe im Wahlkampf

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat davor gewarnt, dass der Bundestagswahlkampf durch ausländische Hackerangriffe beeinflusst werden könnte. Es habe ...

Weitere Schlagzeilen