Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gysi rät zur Geld-Anlage bei Sparkassen

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

18.10.2011

Euro-Krise Gysi rät zur Geld-Anlage bei Sparkassen

Berlin – Gregor Gysi, Fraktionschef der Linken im Bundestag, rät den Bürgern angesichts der Bankenkrise, ihr Geld nicht länger den Großbanken zu überlassen.

„Man kann, ja man sollte sein Geld gerade heute von Sparkassen und Genossenschaftsbanken verwalten lassen“, sagte Gysi der „Rheinischen Post“. Niemand sei gezwungen, so Gysi, „den Großbanken mit seinem Geld auf deren Konten eine Grundlage für das Finanz-Roulette zu liefern“.

So könnten die Bürger deutlich machen, dass sie „keine Zockerbanken, sondern vernünftige Kreditinstitute“ wollen, sagte Gysi der Zeitung. „Das wäre dann der Beginn eines Trennbankensystems von unten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gysi-raet-zur-geld-anlage-bei-sparkassen-und-genossenschaftsbanken-29664.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen