Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gysi macht sich für rot-rot an der Saar stark

© dapd

22.01.2012

Wahlen Gysi macht sich für rot-rot an der Saar stark

Führende Sozialdemokraten lehnen ein rot-rotes Regierungsbündnis an der Saar ab.

Köln – Der Linken-Bundestagsfraktionsvorsitzende Gregor Gysi spricht sich für ein Bündnis mit der SPD im Saarland aus. Wenn es dafür nach den für März geplanten Neuwahlen eine Mehrheit gebe, sei die Linkspartei zu Kompromissen bereit, sagte Gysi im Deutschlandfunk.

“Nur die Richtung muss stimmen”, sagte Gysi und nannte Bedingungen. “Wir werden sagen: kein Stellenabbau, wir werden sagen, dass die Schuldenbremse falsch ist. Wir werden sagen, wir brauchen auch mehr Mittel für Bildung und Kultur.” Das sei Voraussetzung, sonst sei eine Regierungsbeteiligung nicht sinnvoll.

Führende Sozialdemokraten lehnen ein rot-rotes Regierungsbündnis an der Saar ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gysi-macht-sich-fur-rot-rot-an-der-saar-stark-35440.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen