Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gregor Gysi

© über dts Nachrichtenagentur

29.01.2014

Gysi Die Gesellschaft hat ein Recht auf Opposition

„Es geht doch nicht um Rechte der Grünen und der Linken.“

Berlin – Gregor Gysi, der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, ist der Ansicht, dass die Gesellschaft ein Recht auf Opposition hat. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk sagte er vor der Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel: „Es geht doch nicht um Rechte der Grünen und der Linken, sondern es geht um ein Recht der Gesellschaft.“ Auch die Wähler von SPD und Union wollen seiner Meinung nach eine wirksame Opposition. Dafür müsse man diese stärken.

Der Wählerwille ändere nichts an den Grundrechten der Opposition. „Wenn man bloß eine Regierung will, will man keine Demokratie“, so der Oppositionsführer. Deshalb setze man sich auch im Sinne der Gesellschaft für Redezeiten, Untersuchungsausschüsse und viele andere Themen ein.

Er wolle nicht auf den guten Willen der Regierungskoalition angewiesen sein. Daher müsse auch für eine kleine Opposition eine Regelung geschaffen werden, die dieser die entsprechenden Rechte garantiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gysi-die-gesellschaft-hat-ein-recht-auf-opposition-68750.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen