Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

15.03.2015

Gysi Athen hat Anspruch auf elf Milliarden Euro von Deutschland

„Darüber muss doch mindestens geredet werden.“

Berlin – Griechenland hat nach Ansicht des Oppositionsführers im Bundestag, Linksfraktionschef Gregor Gysi, Anspruch auf bis zu elf Milliarden Euro Schuldenausgleich aus der Zeit der NS-Besatzung.

„Darüber muss doch mindestens geredet werden“, sagte Gysi in einem Gespräch mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Montagausgabe) unter Verweis auf eine Zwangsanleihe von 476 Millionen Reichsmark, die Hitler-Deutschland der griechischen Nationalbank während der Besatzungszeit abgepresst hatte.

Gysi finde es „unfair, dass unsere Regierung mit der griechischen Regierung darüber nicht einmal sprechen will“. Dieses abgepresste Darlehen sei nie zurückgezahlt worden.

Unter Verweis auf die Rückzahlung des Finanzpaketes im Rahmen der Euro-Rettung meinte Gysi: „Wie will man jetzt von Griechenland die Rückzahlung von Darlehen verlangen, wenn man eigene niemals zurückgezahlt hat?“

Unter Berücksichtigung der Zinsen habe Griechenland „diesbezüglich eine meiner Meinung nach berechtigte Forderung in Höhe von acht bis elf Milliarden Euro“, begründete Gysi seinen Vorstoß.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gysi-athen-hat-anspruch-auf-elf-milliarden-euro-von-deutschland-80366.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen