Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gregor Gysi

© über dts Nachrichtenagentur

23.08.2013

Gysi AfD vertritt unsoziale Positionen

„Die AfD bekommt die Wende nicht mehr hin.“

Berlin – Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, hat die eurokritische Partei Alternative für Deutschland (AfD) scharf angegriffen: „Die AfD vertritt sehr unsoziale Positionen. Da sitzt einer im Vorstand, der durchsetzen will, dass allen, die Sozialleistungen beziehen, das Wahlrecht entzogen wird“, sagte Gysi „Handelsblatt-Online„. „Das ist doch eine abstruse Forderung. So jemanden möchte ich nicht im Bundestag haben.“

Gysi geht zudem nicht davon aus, dass die AfD durch die aktuelle Griechenland-Debatte zusätzlichen Auftrieb bekommt, um in den Bundestag einzuziehen. „Die AfD bekommt die Wende nicht mehr hin.“ Die Partei wolle raus aus dem Euro. „Und ich bin überzeugt, dass die Bürger diesen Weg für falsch halten. Ich halte das ja auch für den falschen Weg“, betonte Gysi.

Der Linksfraktionschef glaubt auch nicht, dass die SPD mit Griechenland wird punkten können. Die SPD sei in dieser Frage nicht besonders glaubwürdig. „Sie mault rum und kritisiert den Sozialabbau in Griechenland.

Dabei wusste sie bei jedem Euro-Rettungsschirm, dass das damit verbunden ist“, sagte Gysi. Und trotzdem habe sie immer zugestimmt. „Da hätte die SPD mal Opposition sein und dagegen stimmen müssen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/gysi-afd-vertritt-unsoziale-positionen-65061.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen